Karamell Cupcakes mit fleur de sel

Zutaten für den Teig:

  • 225 g Mehl
  • 1,5 Tl Backpulver
  • 0.5 Tl Natron
  • eine Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 150 ml Milch
  • 50 ml Öl (Sonnenblumen oder Raps)

Zutaten für das Frosting:

  • 150 g Butter
  • etwa 2  El Karamellsauce (selbst gemacht?!)
  • eventuell etwas Puderzucker (falls es euch nicht süß genug ist)
  • eine Tube gezuckerte Kondensmilch
  • eine Hand voll gesalzene Cashewkerne (davon 12 schöne raussuchen, den Rest kleinhacken)
  • etwas grobes Meersalz

Zubereitung: 

  1. Wir fangen mit dem Dulce de leche an, da es am meisten Zeit braucht.
  2. Dafür erhitzt ihr einfach Wasser in einem Topf und stellt eine Schüssel darauf (Wasserbad), dann einfach die gezuckerte Kondensmilch hineingeben und immer wieder rühren.
    Langsam wird sich die Farbe ins bräunliche verändern und der Geschmack ähnelt einer Karamellcreme.
    Dies dauert etwa eine Stunde.
  3. Den Backofen auf 180°C vorheizen und das Muffinblech mit Papiermanschetten auslegen.
  4. Danach den Teig für die Muffins.
    Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen.
    Ei, mit Zucker, Milch und Öl verquirlen, dann einfach nur noch mit den trockenen Zutaten mischen und zu einem glatten Teig verrühren.
    Den Teig in die Mulden verteilen und etwa 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind und kein Teig mehr am Zahnstocher haftet.
  5. Für das Frosting einfach die weiche Butter cremig rühren, anschließend die Karamellsauce unterrühren.
    (Falls es euch nicht süß genug ist mit dem Karamell könnt ihr noch etwas Puderzucker dazugeben)
  6. Die Abgekühlten Cupcakes mit der noch warmen Dulche de leche bestreichen, die Butter-Karamell Creme darauf spritzen und mit Cashewkernen garnieren. Zu letzt einfach noch etwas grob gemahlenes Fleur de Sel darüber streuen.
Dulce de leche, Süßes aus Milch,
kommt aus Lateinamerika, dort wird es hauptsächlich als Brotaufstrich oder als Süßungsmittel für Flan, Eis oder Pudding verwendet.
Die Kombination von Karamell und groben Meersalz hat schon länger Tradition, da die beiden Aromen sich überraschend gut ergänzen und des salzige den Cupcakes den besonderen kick gibt.
Wenn ihr keine lust habt die Karamellsauce selbst zu machen könnt ihr sie natürlich auch schon fertig kaufen.
Ich hoffe euch schmecken meine Cupcakes und ihr habt Spaß beim nach backen.
Viel Spaß eure Nessa
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s