Gefüllte Hähnchenbrust mit cremiger Polenta und feinem Gemüse

Zutaten für 3 bis 4 Personen: 

  • Vier Hähnchenbrüste
  • eine gute Handvoll Egerlinge ( braune Champions)
  • 3 bis 4 getrocknete Tomaten
  • eine Knoblauchzehe
  • ein wenig Rucola
  • eine Schalotte
  • 2 Esslöffel Balsamico
  • ein paar Zahnstocher
  • 100 gr Polenta (Maisgries)
  • ein Lorbeerblatt
  • 450 ml Milch
  • 450 ml Wasser
  • 3-4 Esslöffel frisch geriebener Parmesan
  • 1 Esslöffel Butter
  • Etwas Öl zum anbraten
  • ungefähr 6 bis 8 Karotten
  • drei Zucchini (gerne auch verschiedene Sorten)
  • ein Zwei Cocktail oder Flaschentomaten
  • frische Petersilie
  • Salz + Pfeffer (Muskatnuss)
  • etwas Honig

 

Zubereitung:

  1. Die Egerlinge putzen und vierteln.
  2. Den Knoblauch und die Schalotte in feine Würfel schneiden.
  3. Die getrockneten Tomaten ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen.
  5. Die Hähnchenbrust mit dem Schmetterlingsschnitt aufschneiden (das heißt ihr schneidet die Hähnchenbrust von einer Seite her auf, damit wir sie füllen können. Aber nicht durchschneiden)
  6. Wenn das Öl heißt ist die Pilze, Schalotten, den Knoblauch

    und die Tomaten andünsten und mit dem Balsamico ablöschen. (Das stinkt jetzt vielleicht, also auf mit den Fenstern. Doch wenn der Balsamico verkocht ist karamellisiert er ein wenig und verleiht der Füllung einen aufregenden Geschmack)

  7. Wenn der Balsamico verkocht ist die Füllung vom Herd nehmen.
  8. Jetzt die Füllung noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann ab ins Hühnchen.
  9. Um einen kleinen würzigen und italienischen Touch zu
    erzielen lege ich noch ein paar Blättchen Rucola mit in das Hühnchen.

    Damit die Füllung beim braten nicht rausfällt alles mit ein paar Zahnstochern feststecken.

  10. Nun werden die Hähnchenbrüste kurz angebraten, bis sie eine schöne bräunliche Farbe haben und dann geht es bei 180 °C  ca. 15 Minuten in den Backofen.
  11. Wer will und wer noch etwas Rotwein hat kann noch schnell eine kleine Soße zaubern.
    Nachdem ihr das Fleisch aus der Pfanne genommen habt löscht ihr den restlichen Bratensaft mit etwas Rotwein und Sahne ab würzt es mit Pfeffer, wenn nötig auch mit Salz und lasst es ein wenig einkochen.
  12. Die Karotten schälen und halbieren oder dritteln und in Stifte schneiden.
  13. Die Zucchini waschen und in Ringe schneiden.
  14. Die Petersilie fein hacken.
  15. Die Tomaten vorsichtig waschen (nicht vom Strauch lösen).
  16. Etwas Öl oder Butter in einer Pfanne erhitzen und die Karottenstifte und die Zucchinischeiben andünsten.
  17. 2 bis 3 Teelöffel Honig über das Gemüse und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  18. Mit der Petersilie verfeinern.
  19. Wenn das Gemüse noch etwas bissfest ist die Tomaten am Strauch in die Pfanne Legen.
  20. Die Milch und das Wasser gemeinsam mit etwas Salz und dem Lorbeerblatt zum kochen

    bringen.

  21. Die Polenta dazu und eine Minute unter ständigem Rühren bei kleiner Hitze eine Minute kochen.
  22. Den Parmesan und die Butter zur Polenta (immer schön rühren). Abschmecken mit Pfeffer und etwas Muskatnuss (Muss aber nicht sein)
  23. Das Fleisch aus dem Ofen holen, die Zahnstocher entfernen und die Hähnchenbrüste vorsichtig halbieren. (Erstens seht ihr so ob das Fleisch auch durch ist, denn Hähnchen muss immer durch sein. Zweitens könnt ihr es so schöner auf dem Teller anrichten)

Ich denke mit diesem Rezept habt ihr etwas, dass ihr kochen könnt wenn ihr mal Besuch bekommt (zum Beispiel von Mum oder Oma, oder sonst jemanden, der nicht glaubt dass ihr kochen könnt.)
Damit könnt ihr sie sicherlich vom Hocker hauen. Sicherlich findet ihr auf meinem Blog auch eine passende Vor- und Nachspeise.

Ein Gericht mit dem ihr auch im beginnenden Herbst den Sommer zurück in die Küche holen könnt.

Wie immer wünsch ich euch viel Spaß beim kochen (We´re still rock´n roll) und einen guten Appetit
eure Nessa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s